Germanliving

Uwe Schmidt

Menü Schließen

Kategorie: Off Topic

Wann ist der Kiawah Island Marathon?

Am 08. Dezember 2018 erlebt der kleine, aber feine Kiawah Island Marathon seine bereits 41. Auflage.  Lohnt es sich dort zu starten?  weiterlesen

Zu Gast bei den Hertener Löwen

Mit 83:79 (16-24, 25-12, 19-15, 23-28) behielten die Hertener Löwen gegen die WWU Baskets Münster in einem wirklich tollen Basketballspiel die Oberhand. weiterlesen

Was gibt es Neues bei der BG Dorsten

Was gibt es Neues bei der BG Dorsten zur Saison 2017/18?

Eigentlich eine einfache, sich vor jeder Saison wiederholende, harmlose Frage. Allerdings blieb in Holsterhausen nach Saisonende bekannterweise kein Stein auf dem anderen. Von der missglückten Fusion mit dem BSV Wulfen einmal ganz zu schweigen. Die Situation in Dorsten ist deshalb nicht ganz unkompliziert.

Wie geht es also sportlich weiter in der Kia-Baumann-Arena?

Neues bei der BG Dorsten

Willi Köhler

Trennung vom langjährigen Trainer Ivan Rosic

Hier kurz die Ausgangssituation:

Zum Ende der Saison 2016/17 trennten sich die Wege der BG Dorsten und ihres langjährigen Trainers Ivan Rosic. In der kommenden Spielzeit wird Rosic beim ambitionierten Oberligisten TuS 59 HammStars an der Linie stehen.

Außerdem verlor die BG Dorsten mit Faton Jetullahi, David Golembiowski, Lyuben Paskov, Nino Janoschek, die allesamt zu Ligakonkurrenten wechselten, fast ihre gesamte Starting Five. Zudem verließ das Dorstener Eigengewächs Felipe Galvez Braatz seinen Heimatverein in Richtung Nordsee.

Neues Inventar bei der BG Dorsten

Ich bin also gespannt, welches Gesicht die neue Mannschaft hat und wie sie heute zur Saisoneröffnung auftritt.

Zunächst sind es aber nur Äußerlichkeiten, die mir beim Betreten der Kia-Baumann-Arena auffallen:

Im Cateringbereich gibt es neue Klapptheken und zwei Pavillons. Auf Theken und Pavillons prangt jeweils der Stauderschriftzug. Offensichtlich ist die Essener Privatbrauerei der neue Getränkepartner der BG Dorsten.

Neue Dorstener Trikots zeigen Dorsten

Sehr gut gelungen sind aus meiner Sicht die neuen Dorstener Trikots. Wer genau hinschaut kann die Silhouetten bekannter Dorstener Gebäude erkennen. So zum Beispiel das Fördergerüst der Zeche Fürst Leopold.

Das harmonische Gesamtbild wird etwas gestört durch den weißen „Balken“ im Schulterbereich. Ein Durchführen des Orange wäre hier die bessere Lösung gewesen.

Mit diesen „Wir sind Dorsten“ Trikots bekennt sich die BG Dorsten jedenfalls klar und eindeutig zu ihrer Heimatstadt. Ein geschickter Schachzug auch im Hinblick auf Gespräche mit potenziellen Sponsoren.

Außerdem teilt man auf diese Art sehr lässig dem Deutschen Basketball Bund mit: Schaut her, wir sind alle jetzt schon Local-Player.

Neues Trikot - Neues bei der BG Dorsten

Neues Trikot der BG Dorsten

Neues bei der BG Dorsten

Stichwort Local-Player.

Womit ich beim sportlichen Teil dieser kleinen Standortbestimmung angelangt bin.

Gecoacht wird das Team von Besart Kelmendi. Besart agiert während des Spiels sehr ruhig, sein Coaching ist gerade im Vergleich zu Ivan Rosic viel weniger extrovertiert.

Das ist neutral betrachtet weder ein Nachteil noch ein Vorteil, sondern nur ungewohnt anders.

Ob es für die BG Dorsten eine erfolgreiche Saison oder ein Desaster wird, hängt nicht vom Stil des Trainers, sondern von den individuellen Möglichkeiten des Kaders ab.

Und die Qualität der Mannschaft wird der 1.Regionalliga in der Regel durch die Imports definiert.

Und unter diesem Gesichtspunkt war insbesondere der Auftritt des amerikanischen Pointguards Antoine Hosley ziemlich enttäuschend. Hosley scheint zum einen nicht wirklich fit zu sein. Zum anderen lässt seine Schnelligkeit doch sehr zu wünschen übrig.

Auch hinter den zweiten Import, Jakub Kasa, würde ich ein Fragezeichen setzen. Auf der Facebookseite der BG Dorsten als Center angekündigt, holte er am Samstag gefühlt nur einen einzigen Rebound. Das Spiel mit dem Rücken zum Korb scheint nicht seins zu sein. Dafür kann er schießen. Kasa gelangen fünf Dreier. Gegen zwei Köpfe kleinere Verteidiger. Der Arbeitsnachweis eines Centers sieht freilich etwas anders aus.

Diese Eindrücke sind natürlich nur eine Momentaufnahme und die Saison ist lang. Und da Basketball bekannterweise ein Spiel der Läufe ist, kann sich so manche Änderung ergeben, an die heute noch gar nicht zu denken ist.

 

Jordan Rose - TSV Hagen

Jordan Rose – TSV Hagen

Lakki Sinnathamby - BG Dorsten 2017/2018

Lakki Sinnathamby

Besart Kelmendi - Coach BG Dorsten 2017/18

Coach Besart Kelmendi

Danke, dass Du meinen Artikel bis zum Ende gelesen hast.

PS. Wenn Du glaubst, dass er Deinen Freunden auch gefallen würde, möchte ich Dich bitten ihn zu teilen.

Vielen Dank dafür. Und, Daumen hoch!

© 2018 Germanliving. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.