Faton Jetullahi - BG Dorsten

BG Dorsten erfolgreich gegen BG Hagen


In einem kampfbetonten Spiel setzte sich die BG Dorsten mit 100:84 (20:16, 33:19, 15:15, 32:34) gegen die BG Hagen durch. Dabei nahmen die Dorstener erfolgreich den Punch der von Beginn an agressiv aufspielenden Hagener an. Vor allem Rene Penders fühlte sich sichtlich wohl und stand in diesem Kampfspiel immer in der ersten Reihe.

Eigentlich schien das Match nach drei Viertel zugunsten der BG Dorsten entschieden, zu gut spielten die Holsterhäuser, zu fahrig, zu unkonzentriert dagegen die Hagener. Hinzu kam, dass der Hagener Frust sich in Diskussionen mit den Schiedsrichtern entlud. Insgesamt sechs technischen Fouls gegen die BG Hagen waren die Folge.

Dabei führte jedoch ausgerechnet das zweite technische Foul gegen BG Hagen Trainer Kosta Filippou beim Aufstiegsaspiranten zu der – erwarteten? – Trotzreaktion. Plötzlich fielen die vorher leichtfertig vergebenen Korbleger und Würfe. Doch Dorsten war an diesem Abend hellwach und konterte in diesem wilden vierten Viertel jeden Hagener Angriff, um am Ende als verdienter Sieger die Halle zu verlassen.

Sprungball BG Hagen vs. BG Dorsten
Golembiowski – Kortenbreer beim Sprungball
Rene Penders - BG Dorsten
Rene Penders
Faton Jetullahi - BG Dorsten
„Miami“ Faton Jetullahi
Lukas Kazlauskas - BG Dorsten
Lukas Kazlauskas
Steffen Piechotta - BG Dorsten
Steffen Piechotta
Jasper Günther - BG Hagen
Jasper Günther
Kortenbreer - Ligons - Piloukas
Ligons and Company – Nichts geht mehr
Faton Jetullahi - Marcus Ligons
Faton Jetullahi – Marcus Ligons
Lyuben Paskov - BG Dorsten
Lyuben Paskov
Athanasios Ioakeimidis - BG Hagen
Athanasios Ioakeimidis
Marcus Ligons - BG Hagen
Marcus Ligons
BG Dorsten
Team BG Dorsten
Willi Köhler, Faton Jetullahi, Lukas Kazlauskas, David Golembiowski
Willi Köhler, Faton Jetullahi, Lukas Kazlauskas, David Golembiowski